• Startseite
  • Warum Präsenzlernen immer noch wichtig ist

Warum Präsenzlernen immer noch wichtig ist

Kennen Sie diese Geschichte?: Zwei Mönche aus verschiedenen Zen-Schulen treffen sich auf einer Brücke, die über einen tiefen Fluss führt. Ein Mönch fragt den anderen, wie tief der Fluss wohl sei? Anstatt eine verbale Antwort zu erhalten, wird der Mönch, der gefragt hatte, von dem anderen kurzerhand ins Wasser geworfen.

Sie können sich vorstellen, dass der fragende Mönch durch die überraschende Antwort weit mehr und intensiver erfahren hat, welche 'Tiefe' der Fluss hatte, als wenn der andere im westlichen, wissenschaftlich-mathematischen Verständnis mit einer Meter-Angabe geantwortet hätte. So erlebte er die Tiefe des Flusses in allen Aspekten und mit allen Sinnen und bekam eine weit klarere Vorstellung, als wenn der andere nur gesagt hätte „Na, vielleicht 5,50 m!“

Warum diese Geschichte?
Nun, weil wir gesellschaftlich viele Aspekte des Lebens auf nur einen einzigen Aspekt reduzieren.
Beispiel: Wenn jemand einen anderen nach der 'Lebenserwartung' fragt, bekommt er meist eine Antwort in Jahreszahlen: „Vielleicht noch xx Jahre?“ So, als ob unser Leben nur eine zeitliche Abfolge von Jahren wäre. Lebenserwartung bedeutet doch viel mehr: Freude, Sorgen, Reisen, Erfolge, Menschen, Liebe, Geografie, Gesundheit, Krankheit, Familie, Hobbies usw. usw.

Etwas Ähnliches geschieht im Sektor Bildung. Wer etwas lernen will, lädt sich kurzerhand eine Software oder eine App aus dem Internet auf seinen PC, Laptop, Tablet oder Smartphone, und wenn das klappt, meint er, die Methode / das Thema zu beherrschen. So, als ob jemand sagt „Ich kann jetzt radfahren, ich habe ein interessantes Buch darüber gelesen!“ Erinnern Sie sich, wieviel Übung Sie brauchten, bis Sie sicher Radfahren, Autofahren, Skifahren oder sich sicher auf Schlittschuhen bewegen konnten? Lernen ist eben mehr als lesen, wir haben mehr als nur einen Sinn um zu lernen, hinzu kommen die Impulse und Reaktionen des Unterbewußtseins mit Gefühlen und Emotionen.

Deshalb bleibt Präsenzlernen gemeinsam mit anderen Menschen wichtig und sinnvoll. Lernen mit allen Sinnen, durch eigene Übung. Nur das verändert Überzeugungen, handlungsleitende Paradigmen und Einsichten, fördert unsere Geschicklichkeit, macht uns autonom, vermindert die App-Hängigkeit!

Das ist kein Plädoyer gegen Apps, Internet, Blended Learning oder E-Learning. Sondern ein Plädoyer dafür, alle Möglichkeiten des Lernens zu nutzen. Und es ist eine Begründung dafür, warum es im StrategieCentrum Schwarzwald-Bodensee auch im Neuen Jahr Workshops und Dialogabende geben wird: Um miteinander und voneinander zu lernen.

Gunter Steidinger Unternehmensberatung / StrategieCentrum Schwarzwald-Bodensee

Fichtenstrasse 68 / 78087 Mönchweiler / Deutschland
Telefon: +49 7721 7878 / Fax: +49 7721 7878